Hans Christian Andersen

1805 - 1875, ist der bekannteste Dichter und Schriftsteller Dänemarks. Berühmt wurde er durch seine zahlreichen Märchen.

Hans Christian Andersen wurde als Sohn des verarmten Schuhmachers Hans Andersen und der Wäscherin Anne Marie Andersdatter geboren.

Nach dem Tod seines Vaters ging er mit 14 Jahren nach Kopenhagen, versuchte sich als Schauspieler, Sänger und verfasste erste kleine Gedichte.

1822 - 1828 besuchte er die Lateinschule in Slagelse und eine weitere in Helsingør, anschließend die Universität Kopenhagen.

Seine insgesamt 30 großen Reisen beeinflussten sein Schaffen. Andersen bearbeitete Volksmärchen, bis sie seinen literarischen Ansprüchen genügten und von Kindern verstanden werden konnten. Er schuf die bedeutsamsten Kunstmärchen des Biedermeier. Andersens Märchen sind nicht nur zeitlos; sie gehören mittlerweile zur Weltliteratur.

Andersen starb siebzigjährig als international verehrter und anerkannter sowie hochdekorierter Künstler am 4. August 1875 in Kopenhagen und wurde dort auf dem Kopenhagener Assistenzfriedhof beigesetzt.
 

(24.07.2014)

Hans Christian Andersen

Herunterladen

Autorenbild(er) in Druckqualität (300dpi)

Hans Christian Andersen