Wie siehst du mich?*

Die Bedeutung der individuellen Sichtweisen von Eltern auf ihr Kind.

Beschreibung

Claudia Grah-Wittich schildert ihre praktischen Erfahrungen in der Frühförderung von Kindern mit Entwicklungsgefährdungen. Sie bezieht in ihrer Arbeit die Eltern mit ein – parallel zur Förderung des Kindes malen diese Bilder oder führen plastische Übungen aus, in denen sie zum Ausdruck bringen, wie sie ihr Kind sehen. Dadurch zeigen sich besondere Momente in der Eltern-Kind-Beziehung oder in der familiären Konstellation; vergangene Ereignisse und aktuelle Lebenssituationen erscheinen in einer neuen Perspektive. Dies ermöglicht es den Therapeuten und Eltern, das Kind wirksam zu fördern. Auch nach dem therapeutischen Prozess haben die Mütter und Väter oft eine veränderte Haltung zu ihrem Kind.

 

Produktinformation

ISBN-13: 
978-3-7725-2679-4
Erscheinungsjahr: 
2017
Auflage: 
1
Extras: 
Unter Mitwirkung von Marion Klein / mit zahlreichen farbigen Abbildungen
Einband: 
Gebunden
Seiten: 
167

Inhaltsverzeichnis

Die Würde des Kindes und der Familie – die innere Haltung in der Frühförderung | Die Bedeutung der Eltern und der Familie für die Arbeit mit dem Kind | Ein besonderer künstlerischer Ansatz aus einer therapeutischen Hypothese | Erweiterungen | Fallbeispiele | Auch Eltern wollen wahrgenommen werden | Wie erleben Eltern den neuen Ansatz der Frühförderung?

Wie siehst du mich?
€24,00

Bewertung

0
Noch keine Bewertungen vorhanden
 

Cover Download

Cover-Bild(er) in Druckqualität (300dpi) herunterladen:

Wie siehst du mich?