Der Leib Gottes

Menschwerdung von oben und von unten.

Beschreibung

Der Leib ist etwas anderes als der Stoff, aus dem er besteht. In ihm findet die Vereinigung von Geistigem und Materiellem statt. In der Inkarnation Christi erreicht diese Synthese ihren welthistorischen Höhepunkt. Ruth Ewertowski beschreibt diese Vereinigung sowohl auf der Ebene des Göttlichen als auch auf der des Menschen. Im Leib liegt die Freiheit unseres Geistes, auch wenn er unser Schicksal ist.

»Die Menschwerdung Gottes bis in den physischen Leib hinein ist ungeheuerlich. Damit unterscheidet sich das Christentum radikal von seinen beiden Geschwisterreligionen, dem Judentum und dem Islam. Für beide ist die Annahme einer irdischen Gestalt Gottes eine Sünde – nämlich die der Vielgötterei und des Götzendienstes. Mit Christus kommt ein zweiter Gott ins Spiel, der dem Gebot ›Du sollst keine anderen Götter neben mir haben‹ widerspricht. Und darüber hinaus steht eine sinnliche Gestalt Gottes dem Bilderverbot, mit dem man seinem unaussprechlichen Wesen gerecht zu werden sucht, entgegen. – Das muss man sich bewusst machen: dass genau diese ›Sünde‹ im Zentrum des Christentums steht: eine zweite Gestalt Gottes, eine, die sich inkarniert, also in die Sinneswelt eintritt.«
Ruth Ewertowski

Produktinformation

ISBN-13: 
978-3-7725-2818-7
Erscheinungsjahr: 
2017
Auflage: 
1
Einband: 
Gebunden
Seiten: 
95

Inhaltsverzeichnis

Menschwerdung in Wort und Leib | Christus betet: Zwiesprache mit dem Anderen seiner selbst | Die Ohnmacht Gottes am Kreuz | Selbsterniedrigung und Souveränität Christi | Der Herr der Himmelskräfte auf Erden | Im Leib liegt die Freiheit des Geistes | Die Freiheit des Anfangs: Geburt und Initiative | Die drei Jahre des Kindes und die drei Jahre Christi | Menschwerdung von unten und von oben. Jesus – der Leib Christi.

9783772528187.png
€18,00

Bewertung

0
Noch keine Bewertungen vorhanden
 

Cover Download

Cover-Bild(er) in Druckqualität (300dpi) herunterladen:

9783772528187.png